Bezirksversammlungswahl 2019: Wahlkreis 8 (Rahlstedt-Nord: Meiendorf und Oldenfelde)

PLATZ 1: MARLIES RIEBE,  Meiendorf

PLATZ 2: FRANK RIEKEN,   Oldenfelde

PLATZ 3: STEPHANIE BAUMGÄRTL, Oldenfelde

PLATZ 4: NESAMUDDIN SAADAT, Meiendorf

PLATZ 5: TINA HECK, Meiendorf

PLATZ 6: ERIK KRÜGER, Oldenfelde

PLATZ 7: MONIKA DREWS, Oldenfelde

PLATZ 8: SASCHA VOIGT, Meiendorf

 

Unsere Meiendorfer Kandidaten haben wir ja schon in unserem Artikel vom 15.03.2019 im Einzelnen vorgestellt. Hiermit möchten wir auch unsere Kandidaten aus Oldenfelde einmal vostellen :

Frank Rieken

Jahrgang 1969,

Elektriker

 

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

 

ich möchte mich bei Ihnen vorstellen als Ihr Kandidat für Meiendorf und Oldenfelde,

für die Wahl der Bezirksversammlung am 26.Mai 2019. Seit Ende der 90er Jahre wohne ich mit meiner Familie auf der Rahlstedter Höhe.Aktuell bin ich für Sie aktiv als Vorsitzender des Planungsausschusses der Bezirksversammlung, im Regionalausschuss, sowie als Sprecher im Bauprüfausschuss Rahlstedt, Meiendorf und Oldenfelde.

Nur gemeinsam können wir die Herausforderung dieser Zeit meistern. Was bedeutet das konkret? Ganz einfach: Mit konkreten Projekten werden wir dafür sorgen, daß Oldenfelde und Meiendorf lebenswerte Stadtteile mit guter Infrastruktur und attraktiven Freizeitangeboten bleiben. Um das zu erreichen sind mir folgende Punkte wichtig:

  • Bezahlbaren Wohnraum schaffen
  • Bau der S4 voran bringen
  • Den Nahverkehr weiter ausbauen       

 

Stephanie Baumgärtl

Jahrgang 1968,

Bürokauffrau

 

Mitreden - einmischen- Dinge in Ihrem Sinne verändern, das ist mein Motto. ich bin gebürtige Hamburgerin, 51 Jahre alt, verheiratet und Mutter von 2 Kindern, die zwischenzeitlich erwachsen sind. Deshalb habe ich jetzt die Zeit, mich stärker in die Entwicklung von Wandsbek einzubringen. Das habe ich in den letzten 4 Jahren schon als zugewählte Bürgerin im Regionalausschuss Rahlstedt getan und dort erste, intensive Erfahrungen gesammelt. Als Mitarbeiterin in der Finanzverwaltung will ich Ihre Frau für die Zahlen sein, mit dem kritischen Blick dafür, daß künftig nicht nur die Wünsche den Etat des Bezirks prägen, sondfer, daß diese auch den Realitäten angepaßt werden. Solides Wirtschaften ist angesagt, um den Bezirk weiterhin auf eine gesunde Basis zu stellen.

Ich bin nicht die Frau der großen Worte und Versprechungen, aber ich kenne mich mit Salden und Bilanzen aus und will dafür sorgen, daß Wandsbek auch in Zukunft nie in eine finanzielle Schieflage gerät. Ich will, daß Ihre Steuergelder sinnvoll eingesetzt werden, um einen bestmöglichen Effekt für Wandsbek zu erreichen. In diesem Sinne bitte ich Sie um Ihr Vertrauen und um Ihre Stimmen.

 

Erik Krüger

Jahrgang 1995,

Erzieher in berufsbegleitender Ausbildung

 

Ich bin 23 Jahrealt und verheiratet. Mit meiner Frau lebe ich in Oldenfelde. Unser Stadttei, in dem ich aufgewachsen bin, liegt mir sehr am Herzen. Es ist mir schon immer ein Anliegen, mich für die Gemeinschaft einzusetzen. Ich war Gründungsmitglied der Jugendfeuerwehr Meiendorf. Dort habe ich micgh für die Interessen der Jugendfeuerwehr-mitglieder in Hamburg und später in Deutschland eingesetzt. Themen der Feuerwehr und der Jugendarbeit sind mir bis heute sehr wichtig. Aus meinem Interesse für Jugendarbeit ist mein Berufswunsch entstanden. Aktuell absolviere ich die berufsbegleitende Ausbildung zum Erzieher, die ich im kommenden Januar abschließen werde.

Derzeit arbeite ich als Gruppenleitung in der Nachmittagsbetreuung an einer Grundschule. Zuvor war ich in einer Jugedwohngruppe tätig. Die gewonnenen Erfahrungen aus meiner ehrenamtlichen und beruflichen Tätigkeit möchte ich nun in unserem Stadtteil einbringen. Insbesondere möchte ich helfen, auf bezirklichger Ebene einen Jugendbeirat aufzubauen, der sich für die Interessen von jungen Menschen einsetzt und hilft, zwischen den Generationen Brücken zu bauen. Daher bitte ich um Ihre und Eure Unterstützung bei der Bezirkswahl.

 

Monika Drews

Jahrgang 1946

Sozialtherapeutin

 

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn in Meiendorf und Oldenfelde,

 

eine Vorstellung ist so eine Sache, aber ich möchte es gern versuchen. Im Rahmen meiner Möglichkeiten würde ich gerne bei der Bezirkswahl Ihre Interessen vertreten. Ich bin 72 Jahre alt und habe eine große Familie. Familie ist mir sehr wichtig. Durch meine lange Tätigkeit als Sozialtherapeutin ist mir nichts Menschliches fremd. Meine letzte Tätigkeit vor dem Eintritt in die Rente, war die der Gesundheitsmanagerin bei Hamburg Wasser. Ich habe große Lust, mein Wissen für Sie einzusetzen. In meiner Freizeit bin ich aktives Mitglied der Kirchengemeinde Maria Himmelfahrt in Oldenfelde und leite dort die Frauengruppe und kümmere mich um ältere Mitglieder der Gemeinde.

Außerdem bewege ich mich gerne zu Fuß und mit dem Fahrrad in der Natur. Daher möchte ich mich für gute Rad-. und Fußwege einsetzen. Das positive Miteinander aller Altersgruppen in unserer Gesellschaft ist mir sehr wichtig. Mei Wunsch wäre, daß Sie bei der Europa- und Bezirkswahl Ihre Stimme der sozialen Vernunft geben, für die ich mich einsetze.

Jetzt mitmachen!

Werden Sie jetzt Mitglied in der SPD!

Energiewende!

www.energiewendepunkt.de
www.energiewendepunkt.de

Gestalten Sie unseren Bezirk mit!

SPD Wandsbek auf Facebook!